Meta-Navigation

Termine

06.03.2009

Primärprävention auf Unternehmensebene benötigt möglichst praktikable Umsetzungskonzepte. Dies wird auf einfache Weise erreicht, wenn Präventionsmaßnahmen in bestehende Prozesse integriert werden können. Ein Beispiel hierfür ist die konzeptive Ergonomie, die innerhalb des Projektes KoBRA als ein möglicher Beitrag zur Primärprävention muskulo-skelettaler Erkrankungen erprobt wird. Bisherige Erkenntnisse dazu wurden im Vortrag anhand eines Unternehmensteilprojektes dargestellt.

01.12.2008

Unter diesem Titel fand im Rahmen von KoBRA am 01.12.2008 von 10:00 bis 17:00 Uhr in Darmstadt eine Tagung statt, bei der gemeinsam mit Referenten aus Politik, Wissenschaft und Unternehmen dem Thema "Präventionskonzepte" aus verschiedenen Blickwinkeln nachgegangen wurde.

17.06.2008

Drei Themen standen auf dem Programm dieser Veranstaltung in Darmstadt: eine zusammenfassende Einführung in den Hintergrund von KoBRA, die Information über Inhalt und Stand der darin bearbeiteten Unternehmensteilprojekte und die Konstituierung der das Projekt begleitenden Interventionseinheit.

09.04.2008

Unter dem Stichwort "Entwicklung eines Netzwerks" wurden hier mit Projekt- und Supportpartnern sowie anderen interessierten Teilnehmern das KoBRA-Konzept und seine Übertragbarkeit auf kleinere Unternehmen diskutiert und Ideen für eine weitere Vernetzung der

26.11.2007

Offizielle Vorstellung des Förderschwerpunktes und der drei geförderten Projekte in Köln. Die Vorträge zu den einzelnen Projekten können unter www.naprima-projekt.de/node/51 heruntergeladen werden.

Copyright

2007 | Institut für Arbeitswissenschaft, Technische Universität Darmstadt
Fon: +49 (0) 6151 16-2987 | Fax: +49 (0) 6151 16-2798